Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Frühe Hilfen Bonn


Das Netzwerk für Vater, Mutter, Kind

Sonder-Newsletter 03
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Netzwerkpartner, 


die Ostertage stehen kurz bevor und wir alle warten danach auf die angekündigte Erklärung der Regierung, wie es nach dem 19. April weitergehen soll. 

Noch einmal senden wir Ihnen einen Sonder-Newsletter mit wichtigen Informationen und interessanten Links zu. Auch ein kleines Bilderbuch für Kinder zur Corona-Krise haben wir entdeckt. Nutzen Sie, was Sie benötigen und Ihnen hilfreich erscheint.

Ihnen allen wünschen wir ein paar schöne Ostertage und hoffen, Sie haben die Möglichkeit, einmal abzuschalten und zu entspannen.

Herzlichst, Ihre

Susanne Absalon und Anja Henkel

Unsere Themen:
Informationen von Bund, Land und Kommune
Weitere aktuelle Informationen und Tipps

Informationen von Bund, Land und Kommune
Stadt Bonn sagt freien Trägern Auszahlung der zugesicherten Förderung zu
Nach der Landesregierung stärkt nun auch die Stadt Bonn den freien Trägern den Rücken. In einer Dringlichkeitsentscheidung wurde der Beschluss gefasst, den Bonner Einrichtungen, die derzeit aufgrund der Coronakrise ihre Leistungen gar nicht oder nur noch eingeschränkt erbringen können, die zugesicherte Förderung weiter auszuzahlen. 

Weitere Informationen der Pressemitteilung vom 03. April finden Sie hier.
Weitere Informationen finden Sie in der Vorlage.
(zum Seitenanfang)

Nationales Zentrum Frühe Hilfen: Empfehlungen und FAQ für Fachkräfte
Das Nationale Zentrum Frühe Hilfen veröffentlicht auf seiner Website Empfehlungen für Fachkräfte, Antworten auf häufige Fragen und Linktipps zur weiterführenden Information. Die sehr übersichtliche Gestaltung macht die Suche nach Informationen leichter. Sie finden die Seite hier.
(zum Seitenanfang)
Weitere aktuelle Informationen und Tipps
Aktion Mensch: Förderangebot Corona-Soforthilfe
Die Aktion Mensch stellt einen Sonderförderfonds unter dem Motto "Hilfe kennt keinen Shutdown - Wir helfen den Helfern" zur Verfügung. Dieser richtet sich an soziale Organisationen, die mit ihren Angeboten Menschen unterstützen, die sozial schlechter gestellt sind oder aufgrund von chronischen Erkrankungen, Alter oder Behinderung besondere Hilfe benötigen. Weitere Informationen zur Corona-Soforthilfe finden Sie hier.
(zum Seitenanfang)

Digitale Anwendungen in der Corona-Krise

Die Deutsche Rote Kreuz stellt auf seiner Homepage verschiedene digitale Anwendungen vor, die die Arbeit im Home-Office und mit Blick auf die Kontaktbeschränkungen erleichtern können. Zusammengestellt wurde die Übersicht vom Cluster "Soziale Innovationen und Digitalisierung" des Verbands. Die vorgestellten Angebote bieten einen Überblick, sind jedoch nicht als Empfehlungen zu verstehen, da sie je nach Bedarf und Anwendung ausgewählt und von Datenschutz- und IT-Fachkräften überprüft werden müssen.
Weitere Informationen finden Sie hier.
(zum Seitenanfang)

Corona-Krise verstehen. Eine Geschichte für Kindergarten-Kinder
Ursula Leitl, ehemalige Erzieherin und Mutter, hat für ihren Sohn ein Bilderbuch über die Corona-Krise geschrieben. Eingepackt in die Geschichte des Häschens Nico wird über das Virus und die Auswirkungen auf das Alltagsleben informiert. Auch die geforderten Verhaltensregeln wie Abstand halten, Hände waschen und Kontakt reduzieren, werden thematisiert. 
Das Buch ist von der Autorin freigegeben worden und darf verwendet, verändert und ergänzt werden. Sie können es hier einsehen oder herunterladen.
(zum Seitenanfang)

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Frühe Hilfen Bonn - Das Netzwerk für Vater, Mutter, Kind
Die Koordinierungsstelle wird getragen von:

Familienkreis e.V.
Breite Straße 76
53111 Bonn

Caritasverband für die Stadt Bonn e.V.
Dyroffstr. 7
53113 Bonn
Deutschland

0228 224155
info@fruehehilfen-bonn.de
www.fruehehilfen-bonn.de